Kategorien

Die IUZB tritt mit sechsundvierzig Kandidaten zur Kammer-Wahl 2016 an

IUZB – Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin e.V. Wahlvorschlagsnummer 6

Die IUZB tritt mit sechsundvierzig Kandidaten zur Kammer-Wahl 2016 an. Durch Los wurde uns die Wahlvorschlagsnummer 6 zugeteilt.

Der Wahlzeitraum beginnt am Donnerstag, 17. November 2016 und endet am Donnerstag, 01. Dezember 2016, um 15:00 Uhr.

Wir stehen für Ihre Interessen in der Zahnärztekammer Berlin . . . → Read More: Die IUZB tritt mit sechsundvierzig Kandidaten zur Kammer-Wahl 2016 an

Stiftung Warentest: FAQ – Was bringt die private Zahn­zusatz­versicherung?

Stiftung Warentest, 27.09.2016:

FAQ Zahn­zusatz­versicherung: Was bringt die private Zusatz­police?

 

 

Magensäureblocker Im Zweifelsfall: Sofort absetzen

FAZ, 26.09.2016

Magensäureblocker – Im Zweifelsfall: Sofort absetzen

 

 

 

Charité: Zahnmedizin-Studenten beschweren sich über Studienbedingungen

Tagesspiegel, 26.06.2016:

Studierende der Zahnmedizin an der Berliner Charité beschweren sich über mangelnde Betreuung und erhöhte Anforderungen. Ihr Professor kritisiert im Gegenzug deren Leistungen.

 

 

Gröhe plant strengere Vorschriften für die KBV

kma berichtet, dass jetzt ein Gesetzentwurf vorliegt, um bei der Kasenärztlichen Bundesvereinigung strengere Finanzregeln einzuführen:

Minister reagiert mit Gesetz auf Skandale / Gröhe plant strengere Vorschriften für die KBV

 

 

Verwaltungsgericht zur Beitragsautonomie einer Apothekerkammer / Koppelung der Kammerbeitragshöhe an Umsatz zulässig

Bei der Apothekerkammer Niedersachsen ist die Höhe des Kammerbeitrages nach § 2 Absatz 2 der Beitragsordnung vom Umsatz abhängig. Apotheke adhoc berichtet heute von einem Urteil des Verwaltungsgerichts Göttingen, wonach das Verwaltungsgericht unter Beachtung der Beitragsautonomie der Apothekerkammer es nicht als seine Aufgabe ansieht zu prüfen, ob die Apothekerkammer für die Festsetzung der . . . → Read More: Verwaltungsgericht zur Beitragsautonomie einer Apothekerkammer / Koppelung der Kammerbeitragshöhe an Umsatz zulässig

Einige Versorgungswerke kommen bereits an die quotalen Anlagegrenzen der Anlageverordnung

Lesenwert:

Das war die VVB-Fachkreistagung in Berlin + Fotogalerie

Dort wird berichtet, dass „einige Versorgungswerk bereits an die quotalen Anlagegrenzen der Anlageverordnung kommen“ und „man sei in Gesprächen, wie der Spielraum gegebenenfalls erweitert werden kann„.

 

 

Eilentscheidung des Sozialgerichts Berlin: Kein Stopp der KV-Wahl in Berlin

Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 21. September 2016 S 79 KA 1074/16 ER:

Die für den 26. bis 28. September geplante Auszählung der Stimmen zur Wahl der Vertreterversammlung der Berliner Kassenärztlichen Vereinigung kann durchgeführt werden. In einem Eilverfahren wies das Gericht den Antrag von sechs Wahlberechtigten auf einstweilige Unterlassung der . . . → Read More: Eilentscheidung des Sozialgerichts Berlin: Kein Stopp der KV-Wahl in Berlin

KV Berlin: Keine Wahlmanipulation durch den Vorstand

Pressemitteilung der KV Berlin vom vom 20.09.2016:

Zur Berichterstattung über Kennzeichnung und Erfassung von Briefwahlunterlagen für die Wahlen zur Vertreterversammlung der KV Berlin:

KV-Vorstand: Keine Wahlmanipulation durch den Vorstand

Der Ärztenachrichtendienst (änd) macht in seiner Berichterstattung die Befürchtung zum Thema, dass der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin im Zusammenhang mit den . . . → Read More: KV Berlin: Keine Wahlmanipulation durch den Vorstand

KV Berlin: Mitglieder der Vertreterversammlung klagen gegen Wahlverfahren zur Vertreterversammlung

Pressemitteilung vom 19.06.2016 von:

Dr. Christiane Wessel Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 10969 Berlin Mitglieder der Vertreterversammlung klagen gegen Wahlverfahren zur Vertreterversammlung der KV Berlin

Eine Gruppe von Mitgliedern der Vertreterversammlung, die sich für einen Neuanfang in der KV Berlin einsetzen, haben beim Sozialgericht Berlin einstweiligen Rechtsschutz beantragt, um das laufende Verfahren . . . → Read More: KV Berlin: Mitglieder der Vertreterversammlung klagen gegen Wahlverfahren zur Vertreterversammlung

BFH: Gesundheitsbewusstes Verhalten mindert nicht den Sonderausgabenabzug

Bundesfinanzhof widerspricht Bundesminsterium der Finanzen

Erstattet eine gesetzliche Krankenkasse im Rahmen eines Bonusprogramms dem Krankenversicherten die von ihm getragenen Kosten für Gesundheitsmaßnahmen, mindern diese Zahlungen nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 1. Juni 2016 X R 17/15 nicht die als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge.

Im Urteilsfall hatten . . . → Read More: BFH: Gesundheitsbewusstes Verhalten mindert nicht den Sonderausgabenabzug

EuGH: Der Rückgriff auf aufeinanderfolgende befristete Verträge zur Deckung eines dauerhaften Bedarfs im Bereich der Gesundheitsdienste verstößt gegen Unionsrecht

Die Verwendung solcher Verträge kann nur damit gerechtfertigt werden, dass ein zeitweiliger Bedarf gedeckt werden muss

Frau L. wurde für den Zeitraum vom 5. Februar bis zum 31. Juli 2009 als Krankenschwester im Universitätskrankenhaus von Madrid eingestellt. Ihre Ernennung wurde mit der „Ausführung bestimmter zeitlich begrenzter, konjunktureller oder außerordentlicher Dienste“ gerechtfertigt. Die . . . → Read More: EuGH: Der Rückgriff auf aufeinanderfolgende befristete Verträge zur Deckung eines dauerhaften Bedarfs im Bereich der Gesundheitsdienste verstößt gegen Unionsrecht

Stille Revolution in der Krebstherapie

Süddeutsche Zeitung, 12.09.2016:

Stille Revolution in der Krebstherapie

 

 

Interview mit Berlins IHK-Präsidentin Beatrice Kramm: „Wir sind keine abgehobene Truppe, die reich, doof und elitär ist“

Süddeutsche Zeitung, 12.09.2016:

Interview mit IHK-Präsidentin Beatrice Kramm: „Wir sind keine abgehobene Truppe, die reich, doof und elitär ist“

 

 

TSP-Umfrage: „Mehr Biss“

Tagesspiegel, 21.08.2016

Der Tagesspiegel befragt postalisch 2.700 Berliner Zahnärzte: Mehr Biss

 

Die KZV Berlin hat in ihrem heutigen Rundschreiben Nr. 9 wie folgt Stellung bezogen:

Zusammen mit der Zahnärztekammer Berlin lehnten wir seinerzeit eine Beteiligung an dieser Umfrage aus datenschutzrechtlichen Gründen und berufsrechtlichen Bedenken ab. Eine solch subjektive Abfrage kann zudem . . . → Read More: TSP-Umfrage: „Mehr Biss“

Niedrigzinsen: Altersvorsorge in Gefahr

FAZ, 30.08.2016

Niedrigzinsen Altersvorsorge in Gefahr

 

 

Kranke Kinder­zähne: MIH lässt Zahn­ärzte und Forscher rätseln

Stiftung Warentest, 30.08.2016

Kranke Kinder­zähne: MIH lässt Zahn­ärzte und Forscher rätseln

 

 

Ausbildungsgehälter: Leerer Geldbeutel trotz Lehre?

Spiegel, 30.08.2016

Ausbildungsgehälter: Leerer Geldbeutel trotz Lehre?

 

 

SPD akzeptiert berufsständische Versorgungswerke

Tagesspiegel, 29.08.2016:

Die SPD Bundestagsfraktion verlangt auch für Selbstständige deshalb eine Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung. Ausnahmen soll es nur geben, wenn jemand Mitglied in einem Versorgungswerk ist, wie es sie derzeit für Ärzte, Anwälte oder Architekten gibt. – Zum Artikel

.

.

Contra:

Peter Hartmann, Hauptgeschäftsführer ABV in apotheke adhoc: „Im Extremfall wird . . . → Read More: SPD akzeptiert berufsständische Versorgungswerke

OVG: Begriff der Berufsunfähigkeit eines Zahnarztes nach der Satzung des Versorgungswerks der Zahnärztekammer Berlin

PLAGEMANN RECHTSANWÄLTE, 04.05.2016:

OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 29.01.2016 (12 B 23.14): Begriff der Berufsunfähigkeit eines Zahnarztes nach der Satzung des Versorgungswerks der Zahnärztekammer Berlin – lesen

.

Weiterführend:

Oberverwaltungsreicht Berlin-Brandenburg, Leitsatz:

Berufsunfähigkeit im Sinne des § 15 Abs. 1 der Satzung des Versorgungswerks der Zahnärztekammer Berlin liegt erst dann vor, wenn die . . . → Read More: OVG: Begriff der Berufsunfähigkeit eines Zahnarztes nach der Satzung des Versorgungswerks der Zahnärztekammer Berlin